Die Mobilitätsberater von morgen sind startklar

Neue Grundbildung

Die Mobilitätsberater von morgen sind startklar

30. August 2021 agvs-upsa.ch – Neue Antriebstechnologien, individuelle Formen der Mobilität, Digitalisierung und eine anspruchsvollere Kundschaft setzen eine Anpassung der Berufsbilder voraus – so auch im Detailhandel. Mit der neuen Grundbildung «Automobil Sales» und der neu positionierten Branche «Automobil After-Sales» wird der AGVS ebenfalls dem Wandel des Garagisten zum Mobilitätsdienstleiter gerecht.
 
Die Neuerungen auf einen Blick 
Der AGVS wird in der zweiten Jahreshälfte verstärkt über die Umsetzung und Einführung der neuen Grundbildungen im Detailhandel kommunizieren. Neue Informationen werden laufend auf www.agvs-upsa.ch und www.autoberufe.ch verfügbar sein. Betriebe, welche die fachlichen Anforderungen sowie die Mindestanforderungen zur Ausbildung von Lernenden im Detailhandel beider Branchen erfüllen, können eine Ausbildungsberechtigung beim zuständigen kantonalen Amt auf Lehrbeginn 2022 beantragen. 

20210831_dhf_artikelbild.jpg
Die überarbeiteten Grundbildungen im Detailhandel starten auf Lehrbeginn 2022 und sind deutlich verkaufsorientierter aufgebaut als bisher. Foto: AGVS-Medien

Auf Lehrbeginn 2022 geht es los: Dann starten die überarbeiteten Grundbildungen im Detailhandel. Um die Kompetenzen der künftigen Fachkräfte in der Mobilitätsberatung zu stärken, sind diese deutlich verkaufsorientierter aufgebaut als bisher. Lernende der neu geschaffenen Branche «Automobil Sales» und der neu positionierten Branche «Automobil After-Sales» eignen sich Kompetenzen in folgen Bereichen an: Die angehenden Detailhandelsfachleute gestalten Kundenbeziehungen und interagieren im Betrieb und in der Branche. Sie bewirtschaften und präsentieren Produkte und Dienstleistungen, entwickeln diese weiter und bringen Kenntnisse ein. Zudem betreuen sie entweder Online-Shops oder gestalten Einkaufserlebnisse. Wobei die Garagenbetriebe in der Regel «gestalten von Einkaufserlebnissen» ausbilden werden und «betreuen von Online-Shops» beispielsweise für einen Teile-Grossisten in Frage kommt.

Eine abgeschlossene Volksschule, oberste oder mittlere Schulstufe sind für die beiden EFZ-Grundbildungen Detailhandelsfachmann/-Frau «Automobil Sales» und «Automobil-After-Sales» Voraussetzung. Bei der Grundbildung Detailhandelsassistent/-in «Automobil After-Sales» sind es vier Kompetenzbereiche. Als Vorbildung wird dabei die abgeschlossene Volksschule verlangt. Nach abgeschlossener Attestausbildung haben Detailhandelsassistenten/-innen die Möglichkeit, die Grundbildung Detailhandelsfachmann/-frau EFZ im zweiten Lehrjahr zu starten.
 
Grundbildungsflyer 
Den aktualisierten Grundbildungsflyer mit den Kurzporträts der AGVS-Berufsbilder «Autoberufe haben Zukunft» können Sie über den AGVS-Shop beziehen
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

10 + 2 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare