Autofilme



Vom knuffigen VW Käfer namens Herbie bis zu den PS-Monstern von «The Fast & The Furious»: Seit die Bilder laufen lernten, haben Autos oft mehr als nur eine Nebenrolle. Wo etwa vernaschte Jack Dawson (Leonardo di Caprio) auf der «Titanic» seine Rose DeWitt Bukater (Kate Winslet)? In einem Auto!
 

Ein Auto, vier Musiker und eine Instrumentenstrecke



The Fast and The Furious

Gibt es endlich ein normales Leben für Dom (Vin Diesel) und seine Familie? Nach dem Rückzug von Brian und Mia in den Ruhestand, hat er sich mit Letty (Michelle Rodriguez) in die Flitterwochen verabschiedet und die restliche Crew ist von allen Vergehen aus der Vergangenheit freigesprochen worden. Doch dann betritt eine mysteriöse Frau (Charlize Theron) die Bildfläche, die Dom zuerst verführt und dann zu ihrem Partner bei einer Reihe von Verbrechen macht. Mr. Nobody (Kurt Russell) bittet daher die Gang um Letty, Roman (Tyrese Gibson), Tej (Ludacris) und Co. um Hilfe. Gemeinsam mit dem wegen Doms Verrat zwischenzeitlich im Knast gelandeten Hobbs (Dwayne Johnson) und sogar ihrem Todfeind Deckard Shaw (Jason Statham) müssen sie in den verschiedensten Winkeln der Welt eine Anarchistin stoppen, die Chaos in unsere Welt bringen will. Und will wichtiger: Sie müssen den Mann nach Hause bringen, der sie zu einer Familie gemacht hat…



Tranformers

Fünfter Teil der "Transformers"-Reihe, in dem Optimus Prime angeblich seinen Heimatplaneten Cybertron findet. Doch dieser ist tot und kann nur mit einem Artefakt wiederbelebt werden, dass ein Transformer einst zur Ritterzeit auf die Erde brachte und dem Zauberer Merlin gab. Doch wo auf der Erde ist dieses Artefakt heute? Und natürlich wollen es auch die Decepticons in ihre Hände bekommen...


 


Nur noch 60 Sekunden

50 Luxuskarossen in nur 60 Sekunden klauen – das ist selbst für den früheren Meisterdieb Randall «Memphis» Raines (Nicolas Cage) eine Herkulesaufgabe. Doch dem ehemaligen Autoknacker bleibt keine andere Wahl, als aus dem Ruhestand zurückzukehren und für den Autoschieber Calitri (Christopher Eccleston) die gewünschten Boliden zu stehlen, weil dieser sonst Memphis‘ Bruder Kip zu ermorden droht. Nicht nur Nicolas Cage, der die meisten Stuntszenen selbst drehte, beeindruckt in diesem spannungsreichen Action-Streifen. Auch der silbrige Shelby Mustang GT 500, der auf den Namen «Eleanor» getauft wird, glänzt in seiner Rolle. Für die Dreharbeiten wurden insgesamt zwölf verschiedene Wagen hergerichtet, von denen fünf während den Aufnahmen einen Totalschaden erlitten.
 


Rush

Zwei Charakterköpfe, die erbittert und furchtlos um Ruhm und Ehre in der höchsten Motorsport-Klasse kämpfen: Der Film Rush erzählt die Geschichte der Formel-1-Saison 1976 anhand der Rivalität der Spitzenreiter Niki Lauda und James Hunt, die mit allen Mitteln um die WM-Krone kämpfen. Trauriger Höhepunkt des Films ist Laudas schrecklicher Feuerunfall auf der Nordschleife des Nürburgrings. Dass der ehrgeizige Österreicher nur sechs Wochen und zwei Rennen später in Monza wieder in der Startaufstellung stand, ist übrigens keine Erfindung der Traumfabrik Hollywood. Der Film von Starregisseur Ron Howard begeistert auch die Formel-1-Experten durch seine Detailtreue. Nur kleine Faux-Pas, wie etwa die Verwendung der falschen Helmmarken, sorgten für leise Kritik.


Gran Torino

«Gran Torino» beweist, dass Autofilme nicht immer laut und schnell sein müssen, um die Zuschauer zu begeistern. Der 1972er Ford Gran Torino Sport ist nicht nur der Namensgeber des Films von und mit Clint Eastwood, er ist als Kultobjekt mit Symbolcharakter auch der rote Faden, der sich durch die Geschichte zieht. In der Rolle des Korea-Kriegsveteranen und ehemaligen Ford-Angestellten Walt Kowalski baut Eastwood über Umwegen eine Freundschaft zum Nachbarsjungen Thao auf. Der schüchterne Südostasiate versucht zu Beginn des Streifens den ganzen Stolz des reaktionären Rentners zu klauen. Zwischen Thao und Kowalski, der den Diebstahl verhindern kann, entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft.


Skyfall

In mehr als 20 Filmen rettet James Bond die Welt vor den bösen Jungs und ist dabei stilecht in beeindruckenden Luxusautos unterwegs, bei denen das Wort «Sonderausstattung» eine neue Bedeutung erfährt. Das wohl berühmteste Bond-Auto ist der gute, alte Aston Martin DB5, der seinen ersten Auftritt in «Goldfinger» mit Reifenschlitzern und Maschinengewehren in der Front zur Geheimwaffe des Agenten 007 mutiert. Auch im neusten Bond-Streifen «Skyfall» fährt Bond den britischen Edel-Oldtimer wieder – sogar das Kennzeichen ist noch das Gleiche wie in «Goldfinger». Ausserdem werden auch ein Jaguar XJ und ein Land Rover Defender im 23. Bond-Movie gekonnt in Szene gesetzt. Ein Ende ist nicht abzusehen: Das nächste Kapitel aus dem Leben des unverwüstlichen Gentlemans und Frauenhelden soll im Oktober 2015 seine Kino-Premiere feiern.
 


nach oben
 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie