Über 1500 Besucher für die Premiere angemeldet

25. Februar 2020 agvs-upsa.ch – Workshops, Podien, Vorführungen, Premieren: Am Freitag und Samstag öffnen die «Autotechnik Days» ihre Türen. Neben Premieren und inspirierenden Themenwelten bietet sich den Besucherinnen und Besuchern auch Gelegenheit zum Austausch. Zum Beispiel an der Bar, die von Mitarbeitenden der Hostettler betrieben wird.

20200225_autotechnikdays.jpg

cst. In Kürze ist es soweit: Am kommenden Freitag und Samstag findet in der Messe Luzern die erste Ausgabe der «Autotechnik Days» statt. Gut 100 Mitarbeitende der Hostettler Autotechnik AG werden am Branchentreff für Schweizer Garagisten im Einsatz stehen. Neben organisatorischen und technischen Belangen liegt dem Hostettler-Team insbesondere die Betreuung der Garagisten und Lieferanten am Herzen: «Die Besucherinnen und Besucher sollen sich angesprochen und wie zuhause fühlen. Wir legen Wert darauf, dass sie ungezwungen mit uns in Kontakt treten können», sagt Marcel Stocker, Leiter Automotive bei der Hostettler Autotechnik AG. Das soll nicht nur an den Podien, Vorführungen, Workshops oder an den Ständen möglich sein, sondern auch ausserhalb der Programmstruktur, zum Beispiel am Schanktisch. «Wir haben entschieden, dass wir die Bar selbst betreiben. Das gibt uns die Gelegenheit, den Kunden eine Erfrischung anzubieten und gleichzeitig über Dieses und Jenes zu diskutieren und so die Kundenbindung zu stärken», erklärt Marcel Stocker.

Die «Autotechnik Days» sind bewusst nicht als Hausmesse, sondern als Forum entwickelt worden. «Wir freuen uns sehr und sind gespannt, wie die Kunden auf dieses Format reagieren», sagt Marcel Stocker. Ein erster Hinweis dazu liefert die Anzahl Anmeldungen – und die zeigt: Das Konzept stösst auf Interesse. Über 1500 Personen haben sich für die «Autotechnik Days» angemeldet. «Darunter sind auch Besucher, die nur indirekt mit uns in Verbindung stehen. Manche von ihnen haben sich sogar für beide Tage registriert», freut sich Marcel Stocker und fügt an. «Das zeigt, dass die Nachfrage vorhanden ist und die Themenwelten neugierig machen.»

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den AGVS-Newsletter!
Jetzt abonnieren


 

Die «Autotechnik Days» halten für Garagisten und Lieferanten ein vielfältiges Programm bereit: Da wären nicht nur die inspirierenden Podien mit namhaften Referenten aus Industrie und Gewerbe wie zum Beispiel dem Schweizer Auto-Visionär Frank M. Rinderknecht. Oder die spannenden Workshops, die von Vertretern bedeutender Unternehmen aus der Zuliefer-, Technologie-, Bildungs-, Multimedia- und Vertriebsbranche sowie von Herstellern moderiert werden. Sondern auch die Vorführungen von angesehenen Partnern aus dem Aftersales, die den Besucherinnen und Besuchern aktuelle Trends aus den Bereichen Werkstatteinrichtungen und Werkzeuge aufzeigen. Natürlich dürfen auch verschiedene Stände mit neuen wie auch bewährten Produkten und Dienstleistungen der Hostettler Autotechnik AG nicht fehlen. Hier gibt es für die Besucher gleich vier Premieren zu sehen: den überarbeiteten Ersatzteilkatalog H-Base 3.0, die neuen Werkstattkonzepte Autopro und E-Garage sowie die Passthru-Diagnoselösung EuroDFT.

Das Team ist bereit für die «Autotechnik Days». Marcel Stocker: «Wir liegen im Zeitplan und haben alles in die Wege geleitet, damit die Lieferanten am Donnerstag ihre Infrastruktur aufstellen können.» Sollte Unvorhergesehenes eintreffen, versuche man, bestmöglich zu improvisieren. «Dafür sind wir mit einem grossen und gut vernetzten Team vor Ort.» 

Absagen oder Anfragen betreffend Corona-Virus hat die Hostettler Autotechnik AG keine erhalten. «Mit Ausnahme einiger deutscher Aussteller sind wir eine rein Schweizerische Fachmesse», sagt der Leiter Automotive. «Wir halten uns jedoch stets auf dem Laufenden, was die neuesten Entwicklungen betrifft.» So werden Hand-Desinfektionsstationen als Prävention aufgestellt.

Wenn sich Kurzentschlossene die Fachveranstaltung in der Messe Luzern nicht entgehen lassen möchten, halten die «Autotechnik Days» auch für sie einen Platz frei: «Die Online-Anmeldung ist zwar nicht mehr möglich. Dennoch können sich Interessierte am Freitag und am Samstag direkt vor Ort registrieren. Wir freuen uns auf den Besuch!»
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare