Er reitet auf einer Erfolgswelle

WorldSkills 2024

Er reitet auf einer Erfolgswelle

19. März 2024 agvs-upsa.ch – Der 20-jährige Nevio Bernet ist der aktuelle Schweizer Meister der Automobil-Mechatroniker in der Fachrichtung Personenwagen. Im September wird er die Schweiz an den Berufsweltmeisterschaften vertreten. Er nimmt es stoisch. Ilir Pinto


Nevio Bernet (20) aus Ufhusen LU gewann an den Schweizer Meisterschaften den Titel als aktuell bester Automobil-Mechatroniker des Landes. Foto: AGVS-Medien

An der Fassade der Garage prangt ein Banner, es zeigt einen fröhlichen jungen Mann neben dem Schriftzug «Gratulation, Nevio Bernet Sieger SwissSkills Championships 2023». Seine Arbeitgeberin, die Dorfgarage Wagner in Zell LU, ist sichtlich stolz auf Nevio Bernet. Er ist aktuell der beste Automobil-Mechatroniker der Schweiz in der Fachrichtung Personenwagen.

Erst im September 2023 war Nevio Bernet zu einem bekannten Namen in der Automobilbranche geworden, bereits im Januar 2024 ereilte ihn der nächste Erfolg: Am EuroCup in Bozen (I) trat er in der Fachrichtung Personenwagen gegen Automobil-Mechatronikerinnen und -Mechatroniker aus anderen europäischen Ländern an und erreichte den dritten Rang. Damit hat er sich für den Final der diesjährigen WorldSkills qualifiziert; dort wird er sich vor einem noch internationaleren Publikum behaupten müssen. Von Nervosität keine Spur. «Ich freue mich auf den Wettkampf», sagt der 20-Jährige.

Leistung, Umgang und Charakter
Dass er einmal Automobil-Mechatroniker werden würde, stand schon früh fest: Gross wurde er im Familienbetrieb in Ufhusen LU. «Seit ich denken kann, faszinieren mich Autos», sagt er. Obwohl die Garage seines Grossvaters Nachwuchs ausbildet, wollte er die Lehre nicht zuhause absolvieren. So entschied er sich bewusst für die Lehre in einem anderen Betrieb, wo er noch heute arbeitet.

Schon bald erkannte Nevio Bernets Vorgesetzter sein Talent und bewog seinen Lernenden, an den SwissSkills teilzunehmen. Ausschlaggebend gewesen seien nicht nur Bernets gute Leistungen, sondern auch dessen guter Umgang und Charakter, sagt der besagte Vorgesetzte, der beim Vorbeigehen das Gespräch kurz mitbekommen hat.

Auch nach dem Lehrabschluss im Sommer 2022 geniesst Nevio Bernet die volle Unterstützung nicht nur seiner Arbeitgeberin, sondern auch seines privaten Umfelds, dies auch jetzt während der Vorbereitungsphase zur Berufsweltmeisterschaft. «Alle finden es aufregend, dass ich dort dabei sein werde», sagt er.

Den Zusammenhalt stärken
Die Vorbereitungen durchläuft Bernet als Teil des SwissSkills National Teams. Dieses kam Ende Januar 2024 in Schwarzsee FR ein erstes Mal zusammen. Dort lernten die 45 Schweizer Wettkämpferinnen und Wettkämpfer einander kennen, bekamen je eine Expertin oder einen Experten zugeteilt und führten gemeinsame Aktivitäten und Spiele durch, um den Zusammenhalt zu stärken.

Die WorldSkills finden vom 10. bis 15. September 2024 in Lyon (F) statt. In den kommenden Monaten sind weitere gemeinsame Team-Weekends geplant. Ebenfalls auf dem Programm stehen technische Trainings mit dem Experten Michel Tinguely, der Florent Lacilla im Jahr 2022 zum Sieg an den WorldSkills verhalf. Einige Trainingseinheiten wird Nevio Bernet gemeinsam mit Sophie Schuhmacher aus Hagneck BE absolvieren, die 21-jährige Automobil-Mechatronikerin, welche die Schweiz in der Fachrichtung Nutzfahrzeuge vertreten wird.

Ein optimistisches Nachwuchstalent
Einen grossen Teil der übrigen Vorbereitungen bildet Nevio Bernets alltägliche Arbeit. Zudem absolviert er zurzeit die Weiterbildung zum Automobildiagnostiker. «Auch von der Berufsschule kann ich viel mitnehmen», sagt er.

An den SwissSkills habe er einfach so mal mitgemacht, sagt Nevio Bernet. Inzwischen habe das Ganze jedoch für ihn an Bedeutung gewonnen. «Ich bin mir bewusst, dass das Niveau in Lyon um einiges höher sein wird», so Bernet. Es wird bei Weitem kein Spaziergang. Trotzdem ist er optimistisch. «Eine Medaille wäre das Highlight», sagt das Nachwuchstalent.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

1 + 15 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare