Verfrühte Weihnachten für drei Lehrabgänger 2018

17. Dez, 2018
0
Anfangs Dezember in Bern. Die Wichtel vom Weihnachtsmann waren bereits hart am Arbeiten – und nun auch noch ein Sonderauftrag vom Auto Gewerbe Verband Schweiz. Für drei der insgesamt mehr als 1'200 Teilnehmer der Lehrabgängerumfrage 2018 galt es noch die Preise des Wettbewerbs zu verschicken!

Aber halt! Was ist die Lehrabgängerumfrage überhaupt?
Jedes Jahr werden die Lernenden der technischen Grundbildungen im Autogewerbe im letzten Lehrjahr aufgefordert, einige Fragen zu ihrer Ausbildung zu beantworten. Solche Fragen können sein, wie die Auszubildenden die überbetrieblichen Kurse fanden oder ob Sie eine Weiterbildung im Autogewerbe nach ihrem Lehrabschluss anstreben.

Mehr als die Hälfte der Teilnehmenden absolvierten eine Grundbildung als Automobil-Fachfrau oder –mann. 70 Frauen haben an unserer Umfrage teilgenommen – dies ist eine Steigerung von 10% im Vergleich zum Vorjahr!

Die wichtigste Entscheidungsgrundlage für oder gegen einen Lehrbetrieb ist und bleibt die Schnupperlehre. Dies zeigt, wie viel Wert die jungen Menschen auf einen ersten persönlichen Eindruck und ein angenehmes Betriebsklima legen. Viele der Gründe, warum diese Generation eine Grundbildung in einem technischen Beruf im Autogewerbe absolvieren will, deckt sich auch mit den Hauptgründen vorangehender Generationen – die Begeisterung für das Automobil, sowie auch die Vielseitigkeit dieser Berufe.

Die meisten Teilnehmer wurden über Berufsmessen oder auch das Internet auf die Autoberufe aufmerksam. Dies zeigt, dass unsere Homepage «autoberufe.ch» den Nerv der Zeit trifft und die Jugendlichen abholen kann.
Erfreulich ist zudem, dass rund 40% der Lehrabgänger eine Zusatzausbildung oder eine Weiterbildung nach ihrem Abschluss anstreben. Dies zeigt, dass die Automobilbranche weiterhin attraktiv ist und Autoberufe eben Zukunft haben.

Nun, wer sind denn die drei Gewinner des Wettbewerbs? Per Zufallsprinzip wurden drei Namen gezogen:
  1. Luca Weber aus dem Tessin
  2. Florian Fankhauser aus dem Kanton Bern
  3. Loïc Gerber aus Saignelégier im Jura

Ein Apple Ipad Mini 4 mit der passenden Hülle gingen als ersten Preis an Luca Weber. Florian Fankhauser erhielt eine Sony Cyber-Shot DSC WX500 und auch Loïc ging nicht leer aus. Ihm verpackten die Wichtel einen 50 Franken Gutschein von Digitec und eine wasser- und staubdichte Powerbank.
 

 

Der AGVS wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit!


 
agvs_admin

Neuen Kommentar schreiben