«Wir sind angewiesen auf Sie»

27. September 2018 autoberufe.ch – In Zürich wurden zwölf neue Werkstattkoordinatoren AGVS ausgezeichnet. Sie waren Teil einer unbürokratischen Premiere.

srh. Die feierliche Übergabe der Zertifikate an die neuen Werkstattkoordinatoren der Verbände AGVS, VSCI und SVLIM (Schweizerische Vereinigung der Industrielackiermeister) erfolgte im schlichten Rahmen. Die Aula der Schule für Gestaltung Zürich mitten im In-Quartier am Limmatplatz war so auch die Bühne einer Premiere, wie Salvatore Berwert, Abteilungsleiter Stellvertreter Höhere Fachschule TBZ, verriet: «Zum ersten Mal erhalten Abendstudierende an der Technischen Berufsschule Zürich das Zertifikat Werkstattkoordinator.» Die Idee hierzu sei vor rund zweieinhalb Jahren entstanden und unbürokratisch schnell umgesetzt worden. «Ich bewundere die Absolventen, die jeweils nach acht Stunden Arbeit noch vier Stunden in die Schule kamen», lobte Berwert den Einsatz. «Es brauchte aber auch von den Lehrpersonen einen Sondereffort.» Symbolisch hatte er einen Hut mitgebracht, den er für die Leistungen zog.

Die Glückwünsche des AGVS überbrachte Andreas Billeter, Berufsbildungsobmann der AGVS-Sektion Zürich: «Ich möchte Ihnen gratulieren, dass Sie eine Weiterbildung gemacht haben. Und besonders möchte ich Ihnen danken, dass Sie der Branche treu geblieben sind!» Seitens des VSCI gratulierte Sacha Walther, Projektverantwortlicher Technik und Weiterbildung, für die «Extrameile», die die Absolventen gegangen sind.

Die einrahmenden Worte sprachen die Gastgeber der Schule für Gestaltung Zürich. Prorektor Konrad Kuoni leitete die Übergabe der Diplome mit einer kurzweiligen und humorvollen Rede ein. Er wählte einen philosophischen Ansatz: «Versuchen Sie das, was sie machen, gerne zu machen.» Und er forderte alle auf, sich weiterzubilden. «Die Chance, dass sie später einmal bedauern werden, nicht mehr Zeit vor dem Fernseher oder mit Whatsapp und Facebook verbracht zu haben, ist sehr klein.» Und während Rolf Baumgartner, Lehrgangsleiter Lackiertechnik, vor allem die nähere Zukunft der Branche in den Vordergrund rückte («Wir sind angewiesen auf Sie! Sie bilden aus!»), dachte Kuoni etwas globaler: «Probieren Sie, die Welt etwas besser zu machen. Sie braucht es!»

Mehr zum Werkstattkoordinator gibt es hier.

 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie