So zufrieden sind die Absolventen

Umfrage Lehrabgänger 2022

So zufrieden sind die Absolventen

27. September 2022 agvs-upsa.ch – Traumberuf Autoberuf? Jedes Jahr führt der AGVS bei den Lehrabgängern im Schweizer ­Autogewerbe eine Umfrage durch. Die Antworten zeigen, wie die Jungen die Ausbildung im Rückblick ­bewerten. Die Ergebnisse geben auch Hinweise darauf, was Betriebe machen können, um den Nachwuchs zu fördern und die Jungen bestenfalls im Betrieb zu halten.

artikelbild.jpg
«Ein grosses Dankeschön gilt den Lehrbetrieben und allen Involvierten für ihr grosses ­Engagement für den Nachwuchs im ­Autogewerbe und den Berufsfachschullehrern, die unsere Lernenden motivieren, diese Umfrage auszufüllen», sagt Manuela Jost, Mitarbeiterin in der ­Berufsbildung und Arbeitssicherheit beim AGVS. Foto: Shutterstock

1191 Absolventen beantworteten heuer den AGVS-Fragebogen bis zum Schluss. Dies ist erfreulich, bedeutet es doch eine Steigerung zum Vorjahr. Ebenso positiv: 85 Prozent gaben an, generell froh zu sein, sich für eine Ausbildung im Autogewerbe entschieden zu haben. Sie würden die Ausbildung auch weiterempfehlen. Dennoch gibt es gerade bei den Rahmenbedingungen noch Luft nach oben, um den Arbeitsplatz während der Lehre noch angenehmer zu gestalten. 

Ausschlaggebend für eine positive Erfahrung ist und bleibt das Arbeitsklima. Garagisten sind gut beraten, darauf besonderen Wert zu legen. Wichtig sind den Jungen weiter eine abwechslungsreiche Arbeit und die Nähe zum Wohnort. Kurzum: Ein förderliches Betriebsklima, ein funktionierendes Team sowie die Möglichkeit für abwechslungsreiche Tätigkeiten werden von Lernenden geschätzt. Einen hohen Stellenwert geniesst zudem die Arbeitssicherheit. Hier ist die AGVS-Branchenlösung BAZ die optimale Lösung, auf die bereits 3000 Garagisten setzen. Persönliche Schutzausrüstung ist Pflicht und muss vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt werden. 

Stress, Druck, zu wenig Abwechslung und bisweilen das Gefühl, der finanzielle Anreiz sei zu gering, waren die genannten Gründe, warum ein Ausbildungsweg nicht den Erwartungen entsprochen hatte. Die meisten, die nun nach Abschluss in einer anderen Branche andere Erfahrungen machen wollen, gaben an, die Grundbildung als sehr gut empfunden zu haben. An der Umfrage haben 125 Automobil-Assistenten, 477 Automobil-Fachmänner/-frauen und 399 Automobil-Mechatroniker/-innen, beide Fachrichtung Personenwagen, teilgenommen. Beschäftigt waren 43 Prozent der Befragten in kleinen Betrieben mit bis zu 10 Mitarbeitenden sowie aus dem Nutzfahrzeug-Bereich 91 Automobil-Fachmänner/frauen und 99 Automobil-Mechatroniker/-innen. Mit 36 Prozent, die nach der Ausbildung im Betrieb bleiben und 34 Prozent, die in eine Weiterbildung investieren, bleibt die Mehrheit der Absolventen auch nach der Ausbildung in der Branche. 

Um diese an das eigene Unternehmen zu binden, empfiehlt der AGVS den Garagisten, die Mitarbeitenden in den Betrieben stets zu fördern, ihnen Möglichkeiten wie z. B. Zusatzlehren anzubieten und in Weiterbildungen zu investieren. Die Entwicklungsmöglichkeiten und die Attraktivität der Berufsbilder in der Automobilbranche werden vom AGVS zum Beispiel jährlich bisher an den «Future Days» beworben und gefördert. Der AGVS empfiehlt auch den Führungspersonen, einen Weiterbildungskurs zu besuchen. Dazu gibt es die AGVS Business Academy, die insbesondere Workshops zu Leadership-Themen und für die Berufsbildner/-innen diverse Didaktikmodule anbietet. Die Zufriedenheit am Arbeitsplatz und die Mitarbeiterführung sind zentrale Aspekte eines guten Arbeitsklimas, die mit der jungen Generation an Bedeutung gewonnen haben. Das bedeutet auch das Vorleben einer guten Fehlerkultur, und der Miteinbezug bei Entscheidungen ist unerlässlich geworden. 
 
Zur Befragung

Fast 90 Prozent gaben in der Umfrage an, den AGVS-Eignungstest vor dem Lehrantritt ausgefüllt zu haben. Dies beweist auch in diesem Jahr den hohen Stellenwert des Eignungstests. Interessant ist auch, dass ­absolvierte Schnupperlehren nach wie vor der wichtigste Einflussfaktor bei der Berufswahl sind. 

Die gesamte Auswertung der Lehrgängerumfrage 2022 können Sie hier einsehen: Die Auswertung lässt individuelle Filtermöglichkeiten zum Beispiel nach Kanton und Beruf zu.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

14 + 5 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare