Neues Lehrmittel zu alternativen Antrieben für Profis

10. Dezember 2020 agvs-upsa.ch – Ein Autorenteam um den Berufsschullehrer Andreas Lerch erschafft in den kommenden drei Jahren ein Werk rund um die alternativen Antriebe. Um die Veröffentlichung werden sich die Partner AGVS, die Schweizerische Vereinigung der Berufsschullehrer für Automobiltechnik (SVBA) und der A&W Verlag AG kümmern. 


Quelle: Toyota

pd. Immer mehr wird von den alternativen Antrieben gesprochen. Die Literatur, die es darüber zu finden gibt, richtet sich entweder an Entwicklungsingenieure oder dann aber an den Endkonsumenten. Den Autoren ist es ein Anliegen, ein Werk zu schaffen, das den Leuten dazwischen die theoretischen Grundlagen dieser Technologien vermittelt, die unausweichlich auf uns zukommen werden. Also denjenigen, die sich tagtäglich in der Werkstatt um Fahrzeuge kümmern.

Neben den theoretischen Grundlagen gibt es unterschiedliche Systeme, die vorgestellt und technisch hinterfragt werden. Die Ökologie soll objektiv über die gesamten Lebenszyklen untersucht werden und nicht in der «Tank to Wheel»-Sichtweise, wie es heute sehr oft getan wird.

Zwölf Kapitel rund um alternative Antriebe
Geplant sind die folgenden zwölf Kapitel: Energieträger, AC-Grundlagen, E-Maschinen, Leistungselektronik, Bordnetzstrukturen, Ladungsspeicher, Hybrid, Getriebe, Ladung, Arbeitssicherheit, Gas, Gebaute Systeme. Jedes Kapitel wird mit durchschnittlich 12 Seiten abgehandelt. Bei den Autoren handelt es sich um die Berufsschullehrer Markus Arnet (TB Zürich), Andreas Lerch (BS Lenzburg), Matthias Rüfenacht (TB Zürich), Andi Senger (BZ Emme), der den «Fokus Technik» der AGVS-Medien verantwortet, und Urs Wartenweiler (GIB Solothurn). Die Gruppe wird vom Fachjournalisten Stephan Hauri unterstützt. Die SVBA wird zusätzlich die Informationen der Autoren übersetzen und sie damit auch den französisch oder italienisch sprechenden Interessierten zugänglich machen.

Der Start des Outputs wird im kommenden Januar stattfinden. Dann werden in loser Folge die einzelnen Blätter zu den Themen veröffentlicht. Ende 2023 wird das Projekt abgeschlossen. Wenn dann alle Blätter exakt eingereiht werden, ergibt sich eine umfassende Zusammenstellung zu den «Alternativen Antrieben». 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare


Remo Lauener 23. Dezember 2020 - 7:58
Ich finde das Projekt toll. Dies wird sicherlich eine sehr gute Sache

Olivier Maeder, AGVS 23. Dezember 2020 - 15:53
Danke für das positive Feedback! Ja, wirklich ein tolles Projekt. Wir freuen uns darauf.