​«Ich versuche immer, das Positive herauszuziehen»

AGVS-Botschafter Dario Cologna

​«Ich versuche immer, das Positive herauszuziehen»

17. August 2021 agvs-upsa.ch – Wie kann der Alltag möglichst effizient gestaltet werden? Was tun, wenn ein Teamkollege nervt? Wie gelingt es, auf den Punkt Leistung abzurufen? Als Inspiration für die jungen Fachkräfte stellte sich AGVS-Botschafter Dario Cologna auf dem Instagram-Kanal von autoberufe.ch den Fragen der Community. Nebst Tipps gibt’s auch spannende Einblicke in sein Leben.
 
cst. Was ist dein absolutes Traumauto?
Das habe ich auch noch nicht genau herausgefunden (lacht). Ich hatte einmal den Audi RS 6, das war sicher ein Traumauto. Momentan fahre ich einen Audi E-Tron und bin auch sehr zufrieden damit.

Was ist deine Lieblingssportart neben dem Langlauf? 
Ich fahre gerne Velo, das auch ein Teil des Trainings ist. Früher spielte ich Fussball und das mache ich auch heute noch mit den Kollegen, wenn wir Zeit haben im Trainingslager.

Welcher war dein spannendster Wettkampf?
Das war, als ich Olympiagold in Sotchi gewonnen habe. Ich war zuvor lange verletzt und wusste nicht, ob ich es rechtzeitig zurückschaffen würde. Dann habe ich auf Anhieb das erste Rennen im Massenstart gewonnen, das war sehr emotional für mich.


Welche Ziele hast du für Olympia 2022?
Mein grosses Ziel ist es, noch einmal eine Medaille zu gewinnen.

Was für ein Schüler warst du?
Ich würde sagen, dass ich bis zur Sek sicher ein guter Schüler war. Ich hatte fortwährend gute Noten. Im Gymi stand immer mehr der Sport im Vordergrund, aber ich kam ohne grosse Probleme durch.

Wie gelingt es dir, auf den Punkt Leistung abzurufen?
Ich kenne meinen Körper sehr gut und weiss genau, was ich brauche. Dementsprechend weiss ich, was ich verbessern und trainieren muss vor einem grossen Wettkampf. Meistens geht es gut auf. Aber natürlich reagiert der Körper nicht immer gleich.

Wie gestaltest du deinen Alltag möglichst effizient?
Eine gute Planung ist sicher sehr wichtig. Dabei schaue ich, dass das Training und der Wettkampf im Vordergrund stehen. Alle anderen Sachen werden möglichst effizient drumherum geplant.

Was machst du, wenn dich ein Teamkollege nervt? 
Das kommt zum Glück selten vor, wir haben eine gute Stimmung im Team. Aber wenn es Probleme gibt, dann suche ich das Gespräch oder sonst versuche ich, mich auf meine Aufgaben zu konzentrieren.

Wie schaust du auf die Umwelt?
Mit meinem Beruf kann ich nicht ganz auf das Auto und das Fliegen verzichten. Aber auch dort versuche ich, möglichst effizient zu fahren, wenn ich unterwegs bin. Mit den Teamkollegen sind wir oft mit dem Bus unterwegs. Beim Essen schaue ich, dass ich mich möglichst regional und saisonal ernähren kann.

Welche ist deine Lieblingsstrecke mit dem Auto?
Ich würde nicht sagen, dass ich eine Lieblingsstrecke habe. Aber wenn ich in meine Heimat gehe ins Münstertal, macht es Spass, über den Flüela- und Ofenpass zu fahren.

Wie baust du dich nach einer Niederlage wieder auf?
Ich versuche trotzdem immer, das Positive aus einem Wettkampf herauszuziehen. Ich schaue, was ich das nächste Mal besser machen kann und freue mich bereits auf den nächsten Wettkampf, an dem ich versuche, wieder anzugreifen.

Zum Q&A von Dario Cologna geht es hier: www.instagram.com/autoberufe.ch/ 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

13 + 7 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare