«Es wäre ein sehr spezielles Gefühl, in meinem Beruf Schweizer Meisterin zu werden»

SwissSkills 2022

«Es wäre ein sehr spezielles Gefühl, in meinem Beruf Schweizer Meisterin zu werden»

7. September 2022 agvs-upsa.ch – Die SwissSkills 2022 sind gestern gestartet. Auch heute wieder gehen die besten Automobil-Mechatroniker/-innen der Schweiz an den Start. Mit der Teilnahme an den grössten Berufsmeisterschaften der SwissSkills-Geschichte hat man nichts zu verlieren, man kann nur gewinnen. Sophie Schumacher aus Hagneck ist Automobil-Mechatronikerin im Bereich Nutzfahrzeuge und kämpft als Zweiplatzierte der Qualifikationsrunde um einen Spitzenplatz. 

artikelbildsophie.jpg
Ob es für Sophie Schumacher eines Tages auch an die WorldSkills geht? Die WorldSkills 2023 sind schon voll, wenn sie teilnehmen wollte, müsste sie nächstes Jahr nochmals an den SwissSkills antreten. Aber: Erstmal gilt es für dieses Jahr ernst. In diesen Tagen wird sich zeigen, ob sie sich den Titel holt. Foto: AGVS-Medien

cym. Die 20 besten Automobil-Mechatroniker/-innen, die das Land zu bieten hat, treten in der BernExpo gegeneinander an. Unter ihnen die Bernerin Sophie Schumacher. Sie fände es sehr spannend, sich mit anderen in ihrem Beruf zu messen, wie sie sagt. Und das, obwohl sie zunächst gar nicht an den SwissSkills teilnehmen wollte und jetzt aber in den vordersten Rängen mitspielt. «Ich wollte mich erst nicht anmelden, wurde dann aber vom Champions Club der AGVS-Sektion Bern angefragt und auch unser Werkstattchef hat es mir nahegelegt, teilzunehmen», sagt sie. 

Die Zweitplatzierte der Qualifikationsrunde vom Juli ist bereit für die Challenge. Sie absolvierte im Vorfeld einen Vorbereitungskurs der AGVS-Sektion Bern. Dort konnte sie auch nochmals üben und sich in die Aufgaben jener Posten vertiefen, die ihr in der Qualifikationsrunde eher schwergefallen sind. Rückblickend sagt sie: «Am schwersten fand ich den Motorposten. Sehr viele Fehler und ein Fahrzeug, das man nicht kennt. Das war eine Herausforderung.» Auch heute muss sie sich den Aufgaben in den Themenbereichen Motofahrzeugkontrolle, Pannenursache, Schaltpläne, Elektrobauteile und Getriebe stellen. Wenn Sie wieder alle abhängen kann und auch noch den Sieger der ersten Runde, Léo Bifrare, hinter sich lassen würde, dürfte sie sich am Samstagabend die Goldmedaille umhängen. Sie sagt dazu: «Über einen Sieg nachzudenken, ist noch schwer, jedoch wäre es natürlich sehr toll und ein sehr spezielles Gefühl Schweizer Meister in meinem Beruf zu werden.» 
 
Weitere Informationen zum Event finden Sie hier: www.autoberufe.ch/de/berufsmeisterschaften. Wir freuen uns, Sie in Bern begrüssen zu dürfen.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

2 + 8 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare