«Ein Fahrzeug muss auf der Strasse getestet werden!»

11. Mai 2020 agvs-upsa.ch - Seit 1957 liefert Bilstein in die Erstausrüstung und für den Rennsport. Viele Produkte basieren noch heute auf dem damals eingeführten, innovativen Gasdruck-Stossdämpfer. Im Interview erläutert Michael Ohrmann, Key Account Sales Manager Deutschland Süd/Schweiz bei Bilstein, die neusten Trends bei Fahrwerken und Dämpfern. Er zeigt zudem auf, wie Bilstein Garagisten weiterhelfen kann.
 
bilstein-artikel_2.jpg

jas. jas. Was sind die neusten Trends und wichtigsten Entwicklungen im Fahrwerksbereich?
Michael Ohrmann, Key Account Sales Manager Deutschland Süd/Schweiz, Components Technology – Damper: Noch heute bauen viele der neuesten Entwicklungen auf dem 1957 von uns eingeführten Gasdruck-Stossdämpfer auf. Im Gegensatz zum Öldruckstossdämpfer ermöglicht er eine zuverlässige Kennungsstabilität. Er funktioniert auch bei hoher Belastung, ohne nachzulassen. Heute wird er immer häufiger mit einer elektronisch gesteuerten aktiven Regelung kombiniert. Als parallele Entwicklung hierzu gewinnen für uns Luftfederfahrwerke an Bedeutung. In der Erstausrüstung finden sich beide Technologien längst nicht mehr nur in der Luxusklasse, sondern zunehmend auch deutlich darunter.
 
Und in welche Richtung wird es weitergehen?
Die Fahrwerke werden sicherlich weiter an Intelligenz gewinnen und noch aktiver am Fahrerlebnis mitwirken. Am unteren Ende der Modell-Skala werden sich bereits vorhandene Technologien stärker ausbreiten. Konventionelle Aktivfahrwerke könnten in vielen Klassen zum Standard werden, aber auch bei Luftfahrwerken gibt es noch Potenzial. Gerade sie sind ideal, um Zielkonflikte zwischen Komfort und Sportlichkeit weitgehend aufzulösen. In Ober- und Luxusklasse kündigen sich noch viel spannendere Entwicklungen an: Die Trends gehen hier dahin, dass das Fahrwerk nicht mehr nur auf die Beschaffenheit der Strasse reagiert, sondern vorausschauend und bedarfsgerecht agiert. So kann es sich quasi schon vorher auf die jeweilige Fahrsituation «einstellen». Dazu ist es allerdings nötig, etwa über Sensoren, eine Vielzahl von Informationen zu erfassen. Erste Beispiele hierfür gibt es bereits im Serieneinsatz.
 
Was gibt es Neues bei den Stossdämpfern?
Im Bereich Tuning sind wir 2020 mit der Produktlinie Bilstein EVO Performance gestartet – ein völlig neues Sortiment von Gewindefahrwerken. Wir bieten auch eine Version an, die mit adaptiven Dämpfern ab Werk kompatibel ist. Als Erstausrüster reagiert Bilstein zudem nicht nur auf neue Entwicklungen, sondern treibt diese mit den Herstellern aktiv voran. Neueste Entwicklung sind E-Active Body Control und DampTronic® X. Ersteres kommt zum Beispiel im neuen Mercedes GLE, letzteres beim Porsche 911 zum Einsatz. Die Dämpfkraft-Spreizung beim Porsche konnte um bis zu 40 Prozent erhöht werden. Generell gilt: Elektronische respektive aktive Stossdämpfer sowie Luftfedern und aktive Luftfedermodule werden immer schneller – Millisekunden – und reagieren feinfühliger. Beim Serienersatzgeschäft sind aktive Systeme und Luftfedern mittlerweile auch bei bereits älteren Fahrzeugen recht häufig anzutreffen, so dass insbesondere die Verschleissreparaturen in den Werkstätten klar zunehmen. Leider gibt es auch etwas Unerfreuliches: Weil Komponenten für Luftfahrwerke etwas teurer sind als normale Stossdämpfer und Federn, gibt es viele Anbieter, die sogenannte überholte Luftfedermodule anbieten. Meistens wird dabei nur das defekte Teil, meistens der Luftbalg, ausgetauscht, der Rest bleibt alt. Auf den integrierten Dämpfer kommt dann oft nur ein wenig Farbe, so dass er wie neu aussieht. Manchmal werden anstelle der elektronischen Schaltventile zudem nur Dummys eingearbeitet.
 
Was hat Bilstein 2020 für Garagisten mit Motorsport-affinen Kunden im Angebot?
Mit Bilstein kann sich der Garagist im Bereich Motorsport-Fahrwerke quasi «frei austoben» und erhält gleichzeitig eine erstklassige Beratung und Betreuung durch unsere Experten. Bilstein-Produkte sind bei vielen Profirennteams im Einsatz, aber auch bei Gelegenheitsfahrern. Wir bieten für den regelmässigen Einsatz auf der Rennstrecke eine Vielzahl von spezialisierten Produkten an – mit und ohne Strassenzulassung. Das beginnt beim brandneuen Gewindefahrwerk EVO R und dem legendären Bilstein Clubsport und reicht bis zum neuen Bilstein 5-Wege EVO RX/RT für den Rallye- und Rundstreckeneinsatz. Selbst das Segment Offroad-Racing decken wir mit speziellen Produkten ab.
 
Wie helfen die Bilstein-Produkte bei der Optimierung von Handling und Leistung der Fahrzeuge?
Ein Fahrzeug muss einfach auf der «Strasse» getestet werden! Rein am Schreibtisch ein Fahrwerk zu bauen, ist nicht zielführend. Bei unseren Hochleistungsprodukten, das beginnt bereits beim verbesserten Serienersatzdämpfer Bilstein B6, setzen wir neben den normalen praktischen Erprobungen auf einen ganz besonderen Prozess: den Bilstein-Fahrversuch. Hier werden Stossdämpfer und Fahrwerke auf das jeweilige Fahrzeug und seine Zielgruppe ganz genau abgestimmt, damit sie die sprichwörtliche Bilstein-Performance erreichen. Das bieten im Aftermarket so nur wir.
 
bilstein-artikel_1.jpg
Mit wem arbeitet Bilstein in der Schweiz zusammen?
Unsere Partner beziehungsweise Importeure in der Schweiz sind für den Original-Ersatzteil-Bereich die Firma Hostettler (Zentrale in Buttisholz) und für den Tuning-Bereich die Firma Carex (Goldach). Als Bilstein-Fahrwerk-Experte fungiert die Firma Sportec (Höri).
 
Wie hilft Bilstein Garagisten, die Fragen oder Probleme beim Einbau der Produkte haben?
Bilstein bietet hier unter anderem über die eigens hierfür geschaffene Bilstein-Academy einen technischen Support an. Zudem hat Bilstein im Bereich Vertrieb D-A-CH ein Team «Verkaufsförderung», das «vor Ort» die Garagisten in allen Belangen unterstützen kann.
 
Was muss ein Garagist erfüllen, um sich beispielsweise «Bilstein-Fahrwerk-Experte» nennen zu dürfen?
Hierfür gibt es einen festen Katalog an Punkten, die zu erfüllen sind. So muss es sich zunächst schon einmal um eine «Meisterwerkstatt» handeln. Vorhanden sein müssen ferner ein Kundenbereich, ein Stossdämpferarbeitsplatz, verschiedene Hebebühnen (2-Säulenhebebühne, 4-Säulenhebebühne), vernünftige saubere Arbeitsplätze, ein Achsmessstand und das passende Spezialwerkzeug. Wir fordern die Garagisten mit unserem Programm nicht nur, sondern fördern sie auch ganz gezielt: Die Bilstein-Fahrwerk-Experten werden intensiv geschult und mit technischen Informationen unterstützt. Gemeinsame Treffen und Weiterbildungen runden die Partnerschaft ab. Garagisten, die Interesse am Programm haben, können sich sehr gerne bei uns melden. Wir prüfen jede einzelne Anfrage und schauen uns vor Ort den jeweiligen Betrieb an.
 
Welche Auswirkungen hat die Coronavirus-Krise auf Ihr Geschäft und auf die Beziehung zu den Garagisten?
Das ist für uns alle eine ungewöhnliche und noch nie dagewesene Situation. Wir bei Bilstein versuchen auch in dieser schwierigen Zeit für die Kunden mit unserer Professionalität und Expertise da zu sein. Wir sind weiterhin der Ansprechpartner für unsere Kunden – gerade auch bei technischen Fragen. Viele hilfreiche Informationen rund um die Produkte von Bilstein sowie Einbauvideos sind für die Garagisten ausserdem online abrufbar: www.Bilstein.com/de/de/werkstatt/.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare