Der AGVS sucht Experten


1500 Expertentage pro Jahr: Die Organisation der Prüfungen für die Automobildiagnostiker und -Werkstattkoordinatoren erfordert viel Manpower. Das AGVS-Team: (v. l.) Markus Schwab, Philipp Lendenmann, Hansruedi Ruchti und Arnold Schöpfer.

24. September 2018 autoberufe.ch – Jedes Jahr absolvieren mehr als 600 junge Berufsleute die eidgenössischen Prüfungen zum Automobildiagnostiker und zum Automobil-Werkstattkoordinator. Damit diese Prüfungen reibungslos und in der gewohnten Qualität durchgeführt werden können, benötigt der AGVS motivierte Prüfungsexperten.
 
as. Alle angehenden Automobildiagnostiker und Automobil-Werkstattkoordinatoren absolvieren schriftliche, mündliche und praktische Prüfungen in vier Kompetenzbereichen:

► Fahrzeug-Elektrik-Elektronik
► Komfort- und Sicherheitselektronik
► Fahrassistenz- und Infotainmentsysteme
► Kundenbeziehungen

Der schriftliche Teil dieser eidgenössischen Prüfungen wird jeweils dezentral in den Regionen durchgeführt, der mündliche und praktische Teil findet in der Mobilcity in Bern statt. Ausgenommen sind die praktischen und schriftlichen Schlussprüfungen der Fachrichtung «Nutzfahrzeuge», die in Thun bei der Instandhaltungsschule stattfinden.

Prüfungsdauer: elf respektive zwölf Stunden
Die gesamte Prüfungsdauer beträgt zwölf (Automobildiagnostiker PW) beziehungsweise elf Stunden (Automobildiagnostiker NFZ). Damit die praktischen Prüfungen reibungslos durchgeführt werden können, müssen die Fahrzeuge für die Kandidaten mit enormem Aufwand vorbereitet werden. Der Aufbau der Fahrzeuge wie auch der Support während den Prüfungen werden durch Hansruedi Ruchti und Markus Schwab sichergestellt. Im administrativen Bereich wird das Team durch Philipp Lendenmann unterstützt.

Pro Tag stehen jeweils fünfzehn Experten im Einsatz, bei einer Hochrechnung auf das ganze Jahr ergeben sich somit 1500 Expertentage – dies alleine für die praktischen Prüfungen. Im vergangenen Jahr wurden diese Einsätze von gut 40 Experten aus der Romandie, 20 aus dem Tessin und 200 aus der Deutschschweiz geleistet. Um die Durchführung dieser Prüfungen weiterhin in diesem Rahmen ermöglichen zu können, ist die Rekrutierung junger, motivierter Experten äusserst wichtig.
Voraussetzung ist ein Abschluss als Automobildiagnostiker sowie mindestens zwei bis drei Jahre Erfahrung als Experte an Lehrabschlussprüfungen. Interessierte Personen können sich gerne mit Hansruedi Ruchti (hansruedi.ruchti@agvs-upsa.ch) in Verbindung setzen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Experten, die uns all die Jahre mit Ihren Einsätzen unterstützen!
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie