Damian Schmid im Bundeshaus

19. September 2019 agvs-upsa.ch – Grosse Ehre: Die Schweizer Berufs-Nationalmannschaft mit Damian Schmid wurde am Mittwoch im Bundeshaus empfangen. Das Team erhielt vom Parlament im Nationalratssaal eine «Standing Ovation».



abi/pd. Die 41 jungen Berufsleute und ihre Experten empfingen die stehenden Ovationen für ihre herausragenden Leistungen an den WorldSkills in Kazan (Russland) von der Zuschauertribüne aus. Zuvor traf das Team in der Empfangshalle auf eine Delegation von Parlamentariern.

Ausserdem kam es zum Wiedersehen mit Bundesrat Guy Parmelin. Der Bildungsminister hatte das SwissSkills-Team bereits am letzten Vorbereitungswochenende im Juni in Neuenburg besucht und seine Handabdrücke auf der Teamfahne verewigt, die die Schweizer Delegation nach Kazan begleitete. Mit der Übergabe der Fahne löste das Team das damals gemachte Versprechen ein, ihm diese nach den WorldSkills ins Bundeshaus zu bringen.



Das Team erreichte im August an den WorldSkills mit 16 Medaillen – darunter fünf goldene – und 13 Diplomen den dritten Rang im Nationenranking. Nur die überlegenen Chinesen und Koreaner erzielten im Durchschnitt pro Teilnehmer mehr Punkte als die Schweizer. Damian Schmid, der Automobil-Mechatroniker aus Nesslau SG, verpasste in seinem Wettkampf das Podest nur knapp: Er erreichte in einem hochklassigen Teilnehmerfeld den starken fünften Platz und holte sich damit ein Diplom.

Insgesamt massen sich rund 1600 junge Berufsleute aus 63 Ländern in insgesamt 56 Wettbewerben. Die WorldSkills in der Hauptstadt der halbautonomen Republik Tatarstan waren die bisher grösste Veranstaltung ihrer Art. Die nächsten WorldSkills finden dann 2021 in Shanghai statt.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare