Lernende auf den Chefposten

14. September 2017 agvs-upsa.ch – Jugendlich, direkt, echt: Der AGVS will Lernenden der Automobilbranche das Steuer in die Hand drücken. Genauer: Die Leitung des AGVS-Snapchat-Accounts. Freiwilllige Garagen und Lernende vor!


 
tki. Autoberufe haben Zukunft. Lernende sind die Zukunft: Unter diesem Motto werden Auszubildende gesucht, die ihren Lehr- und Werkstattalltag mit dem AGVS und somit mit der Schweiz teilen möchten. «Dank unseres Snapchat-Accounts haben wir die Chance, den spannenden Alltag des Berufsnachwuchses mitzuerleben, einen Blick in die Garagen unserer Mitglieder zu werfen», so Arjeta Berisha von der AGVS-Abteilung Berufsbildung.
 
Zwei Wochen Account-Host sein
Lustig, authentisch und abwechslungsreich: Den Beiträgen aus dem Alltag der Autobranche-Lernenden sind kaum Grenzen gesetzt. «Ob ein Bild des ganzen Garagenteams mit einem passenden Spruch, ob ein Selfie bei einer Werkstattaufgabe, ob ein Eindruck aus der Berufsschule: Wir möchten allen Lernenden die Chance geben, für einmal zwei Wochen lang Chef unseres Snapchat-Accounts zu werden», erklärt Berisha.
 
Freiwillige gesucht
Hierfür bittet der AGVS um die Hilfe seiner Mitglieder: «Es wäre toll, wenn sich die Garagen und Ausbildner gleich unkompliziert bei uns melden und die Koordinaten ihrer Lernenden bekannt geben», erklärt Arjeta Berisha das Vorgehen.
 
Hier gehts zum Kontaktformular.