Autoberufe-Event der AGVS-Sektion Bern: Kartfahren als Haupt-Attraktion

15. Mai 2017 autoberufe.ch - Die AGVS-Sektion Bern führte auf der Kartbahn in Lyss einen gelungenen Nachwuchswerbungs-Anlass durch. Die Kombination von Vorstellen der Autoberufe und Fahrten mit Mietkarts, erwies sich als absoluter Volltreffer.
 
bs. «Wir suchen das Super-Talent für Autoberufe. Wenn du in der 7.- 9. Klasse bist, hast du die Chance, deine Berufskarriere bei uns zu starten», dies der Text auf dem Flyer, den die Verbandsmitglieder an Kunden sowie mögliche Interessenten abgeben konnten oder welcher beispielsweise auch am Swatch-Rocket-Air verteilt wurde.
Der Anklang war erfreulich, über 70 Jugendliche entschieden sich, den Mittwochnachmittag auf der Kartbahn in Lyss zu verbringen. Zusammen mit jeweils mindestens einem Elternteil oder einer volljährigen Begleitperson wurde den Teilnehmern unter anderem viel Wissenswertes über die Autoberufe und dessen Umfeld vermittelt. Eingeteilt in fünf Gruppen wurde eine Art Postenlauf absolviert.

Infos über Autoberufe
Im Hinblick auf die Berufswahl war zwangsläufig der Posten «Automobiltechnik» von zentraler Bedeutung. An Fahrzeugen und Lehrmodellen führten Lernende aus technischen Autoberufen und Ausbildner Arbeiten aus, welche bisweilen in der Autowerkstatt anfallen. Zusätzlich erhielten die Teilnehmenden bei Bedarf fundierte Auskünfte über die verschiedenen Grundbildungen und die jeweiligen Anforderungsprofile. Selbstverständlich kam dabei auch das umfassende Weiterbildungsangebot zur Sprache. An einem weiteren Stand stellten Solène Grosjean und Fabio Keller den MechanixClub vor. Beim allfällig künftigen Zielpublikum fanden selbstredend die Werbegeschenke grossen Anklang.


Die drei Schnellsten des Finallaufs flankiert von Ursula Grütter und Beat Künzi, welche für die Organisation verantwortlich zeichneten.

Rennwagen als Blickfang
Am Posten «Motorsport», an welchem als Blickfang verschiedene Rennsportfahrzeuge ausgestellt waren, orientierte Roland Leibundgut als Vertreter des Verbandes Auto Sport Schweiz (ASS) einerseits über den Kartsport (Kategorien, Rennstrecken usw.) anderseits auch über allgemeine Belange des Automobilsports. Da die Teilnehmer entweder den Qualifikationslauf im Mietkart bereits absolviert hatten oder dieser noch bevorstand, stiessen die Infos auf reges Interesse.
 
Kartfahren als Höhepunkt
Zwar kam auch der offerierte «Power-Pausen-Snack» gut an, für die meisten Teilnehmer bedeutete jedoch die Fahrt mit dem Mietkart die Krönung des überaus gelungenen (nachahmenswerten!) Events.


Die stattliche Anzahl von Personen, dank welcher die Veranstaltung problemlos ablief (rechts aussen Hans-Peter Ruchti, der Geschäftsführer der Kartbahn Lyss).

Kart-Bahn Event